Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Kunst in der Sparkasse Regensburg: Interview mit Nina Seidel-Herrmann

Kunst in der Sparkasse Regensburg: Interview mit Nina Seidel-Herrmann

Jährlich erweitern wir unsere Kunstsammlung – so wächst unser Bestand nun seit über 25 Jahren kontinuierlich. Im vergangenen Jahr haben wir erneut Werke aus dem ostbayerischen Raum angekauft und in unsere Kunstsammlung aufgenommen. Im Fokus unserer Sammlungstätigkeit steht dabei immer die gesellschaftliche Verantwortung, Künstler, Kunst und Kultur in Stadt und Landkreis Regensburg zu fördern. Angekauft im Jahr 2020 wurden Werke der Künstlerinnen Nina Seidel-Herrmann, Evi Lemberger und dem Künstler Alexander Stern. In einem Interview hat uns Nina Seidel-Herrmann mehr über die angekauften Werke, ihre Inspiration und ihre zukünftigen Pläne verraten.

Titelbild (c) Nina Seidel-Herrmann

 

Liebe Frau Seidel-Herrmann, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für unser Interview genommen haben. Was bedeutet es Ihnen, in die Kunstsammlung der Sparkasse Regensburg aufgenommen worden zu sein?

Ich freue mich natürlich sehr. Für mich bedeutet es Wertschätzung und Anerkennung meiner Arbeit, sowie einer damit verbundenen guten Außenwirkung.

 

Was zeichnet die angekauften Werke aus?

Seit langem beschäftige ich mich mit den Themen Landschaft und Natur, hier im Speziellen mit Wasser in seinen verschiedenen Facetten. Meine Intention war es, die Bewegung, den Fluss, das Plätschern und Rauschen des Wassers, sowie das Spiel des Lichts zwischen kühlenden Schatten erlebbar zu machen.

 

Kunst von Nina Seidel-Herrmann: Wasserrauschen

      © Nina Seidel-Herrmann

Können Sie Ihre angewandte Technik ein wenig näher beschreiben?

Die beiden Collagen sind im Jahr 2018 entstanden. Zeitschriften, Kalenderblätter, eigene Papiermalereien werden gerissen, zusammengefügt, geklebt und malerisch ergänzt.

 

Woher nehmen Sie Ihre Inspiration?

Als Malerin gehe ich mit wachen Augen durch die Welt. Mich berührt und inspiriert die Natur, die mich umgibt. Es reizt mich diese Stimmungen malerisch wiederzugeben.

 

Kunst von Nina Seidel-Herrmann: Kaskaden

      © Nina Seidel-Herrmann

Was sind Ihre Pläne für dieses Jahr?

Im September werde ich zum Landshuter Kunst(nacht)wochenende vom 10. bis 12. September mit einer Arbeit in der Jahresschau der Gedok  München, die zu Gast im Kunstverein Landshut e.V.  ist, zu sehen sein.

Wahrscheinlich sind weitere Bilder von mir zu den  Jahresausstellungen  des  Kunst- und Gewerbevereins Regensburg  (von 18.09. bis 17.10.) und  des Landshuter Kunstvereins  in der Rathausgalerie im November (20.11. bis 12.12.)  zu betrachten.

 

Vielen herzlichen Dank für die spannenden Einblicke, liebe Frau Seidel-Herrmann! Wir wünschen Ihnen für Ihre Arbeit weiterhin alles Gute und freuen uns, Sie als Künstlerin in unserer Sammlung begrüßen zu dürfen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :