Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Versicherungen – einfach entspannt verreisen!

Versicherungen – einfach entspannt verreisen!

Nachdem viele im letzten Jahr auf einen Urlaub verzichten mussten, ist die Vorfreude in diesem Jahr bei einigen besonders groß! Sommer, Sonne, Meer oder doch lieber ein Städtetrip? Egal welche Art von Urlaub man bevorzugt, es ist immer wichtig, in jeder Situation abgesichert zu sein und dabei die richtigen Versicherungen zu haben. Gerade das letzte Jahr hat uns gezeigt, dass sich die Situationen von heute auf morgen ändern können. Sei es eine Reisewarnung oder ein Einreiseverbot. Deshalb haben wir eine Übersicht mit allen wichtigen Versicherungen zusammengestellt, mit welchen man als Urlauber abgesichert ist – damit dem entspannten Verreisen nichts mehr im Weg steht.

1. Reiserücktrittsversicherung

Der Urlaub ist bereits bezahlt und man freut sich, dass alle organisatorischen Aufgaben für den Urlaub abgeschlossen sind. Doch dann erwischt einen kurz vor dem Urlaub eine Erkrankung und die Reise kann nicht angetreten werden. Diese Fälle kann man nicht voraussehen und sind sehr ärgerlich, wenn man das Geld nicht mehr zurückbekommen kann. Deshalb ist eine Reiserücktrittsversicherung enorm wichtig, wenn eine Reise gebucht wird. Es besteht immer das Risiko, dass man Reisen aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls nicht antreten kann. Egal ob man selbst, ein enges Familienmitglied, eine Mitbewohnerin oder ein Mitbewohner betroffen ist: eine Reiserücktrittsversicherung sichert Umbuchungs- und Stornokosten ab. Auch wenn die  Reise unterbrochen werden muss, übernimmt die Versicherung die Mehrkosten der Rückreise und erstattet, je nach Tarif, die nicht genutzten Reiseleistungen.

2. Auslandskrankenversicherung
Surfer mit Versicherungen

Oftmals ist die medizinische Versorgung in den Urlaubsorten beeinträchtigt. Oft ist diese aber auch sehr teuer und Urlauber müssen im Falle einer Erkrankung während des Aufenthaltes tief in die Tasche greifen. Deshalb sollte man unbedingt eine Auslandskrankenversicherung abschließen, bevor man die Reise antritt. Schon ein gebrochener Arm kann beispielsweise in den USA zur Kostenfalle werden und Tausende von Euros kosten. Die Auslandskrankenversicherung bietet hohen Schutz für wenig Geld – sie übernimmt die medizinisch notwendigen Arzt-, Krankenhaus- und Behandlungskosten im Ausland.

3. Haftpflichtversicherung

Unfälle können jederzeit und überall passieren. Manchmal kann ein kleines Missgeschick große und teure Folgen haben. Jemandem wird versehentlich das Handy aus der Hand geschlagen oder beim Öffnen der Autotür wird ein Fahrrad erwischt, das neben dem Auto geparkt hat. In solchen Fällen bietet die Haftpflichtversicherung Schutz für die ganze Familie. Der Vorteil an dieser Versicherung ist, dass diese auch den Partner, die Partnerin und Kinder absichert. In der Regel greift diese auch für alle Reisen außerhalb Deutschlands, die nicht länger als sechs Monate andauern.

4. Hausratversicherung

Viele kennen dieses Gefühl: Man verlässt die eigenen vier Wände und freut sich auf den langersehnten Urlaub. Doch oft sind die Sorgen um die eigenen vier Wände nicht weit. Ein typischer Fall: Während der Abwesenheit entsteht ein Wasserschaden. Allerdings wird dieser erst bei der Rückkehr bemerkt. Der Holzboden ist bereits ruiniert und die Elektrogeräte funktionieren nicht mehr. In diesen Fällen greift die Versicherung. Außerdem deckt die Hausratversicherung auch Schäden ab, die durch Einbruch verursacht wurden. Sollte also nach der Rückkehr etwa ein Laptop oder Schmuck fehlen, kommt die Versicherung für den Schaden auf.

5. Kfz-Haftpflichtversicherung (Mallorca-Police)
Versicherungen für einen Steinschlag in der Windschutzscheibe

Um den Urlaub etwas aktiv zu gestalten, bietet es sich oft an, die Gegend um den Urlaubsort mit einem Mietwagen zu erkunden. Ist man im Urlaub also mit einem Mietwagen unterwegs, sollte man die sogenannte Mallorca-Police abschließen. Dabei handelt es sich um eine Zusatzversicherung zur regulären Kfz-Haftpflichtversicherung. Der Vorteil daran ist, dass die Versicherungssumme des Fahrzeugs bei einem Schaden im Ausland mindestens auf das in Deutschland geltende Niveau erhöht wird. Oft ist die Mallorca-Police schon Teil der in Deutschland abgeschlossenen Kfz-Haftpflicht. Ein Blick in die eigenen Unterlagen der abgeschlossenen Versicherungen schadet deshalb vor dem Reiseantritt nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Enter Captcha Here :