Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

#HIERBISTDURICHTIG: Ausbildung bei der Sparkasse Regensburg!

#HIERBISTDURICHTIG: Ausbildung bei der Sparkasse Regensburg!

 

Soeben haben wir in den Sozialen Medien unsere große Ausbildungskampagne unter dem Hashtag #hierbistdurichtig gestartet. Im Mittelpunkt stehen dabei drei junge KollegInnen: Vroni, Davut und Basti. Sie sind die Helden einer kleinen Web-Miniserie, in denen interessierte junge Menschen alles Wichtige über die Banklehre oder ein Duales Studium bei der Sparkasse Regensburg erfahren können. Betreut wird der Nachwuchs von unserer Ausbildungsreferentin, THERESA PETER. Sie ist selbst erst 26 Jahre jung und damit ziemlich nah dran an den Kandidaten, die sich vielleicht bald für eine Karriere bei der Sparkasse Regensburg entscheiden. Theresa ist die erste Ansprechpartnerin im Haus und deswegen auch viel unterwegs. Sie tourt regelmäßig durch Stadt und Landkreis, um in Schulen und auf Messen viele Fragen zu beantworten. Außerdem organisiert sie Seminare und Projekte und erstellt Ausbildungs- und Einsatzpläne. In dieser Funktion hat sie auch unsere drei Filmhelden während der Dreharbeiten begleitet. Wir haben mit ihr über die Ausbildungswege bei der Sparkasse Regensburg gesprochen!   

 

Liebe Theresa, in diesen Tagen starten wir unter dem Hashtag #hierbistdurichtig unsere große Ausbildungskampagne. Was versprichst du dir persönlich davon?

Ich freue mich natürlich auf die Bewerbungen und damit auf viele neue Kolleginnen und Kollegen. Mit der modernen Kampagne erreichen wir junge Menschen, die sich auf den Sozialen Medien über die abwechslungsreiche Ausbildung bei der Sparkasse Regensburg schlau machen können. Und ich kann versprechen: Mit einer Ausbildung bei der Sparkasse Regensburg macht Ihr wirklich alles richtig. Als Auszubildende profitiert Ihr von vielen Vorteilen und habt tolle Aufstiegs- und Karrierechancen.

 

 

Klingt schon mal sehr gut. „Hier“ bedeutet in einer Sparkasse nicht immer genau den gleichen Arbeitsbereich oder Arbeitsort. An was für Stellen kann eine gelernte Bankkauffrau oder ein gelernter Bankkaufmann denn überall eingesetzt werden?

Die Ausbildung bildet die perfekte Grundlage für einen Werdegang in der Beratung von Privatkunden. Wer möchte, kann sich dann weiterbilden: Fachwirt, Betriebswirt, Bachelor. Wer es schafft, hat die Basisqualifikationen für alle Positionen in der Sparkasse: vom Kassier bis zum Vorstand – alles ist möglich!

 

In unserer Kampagne greifen folgerichtig die Auszubildenden Basti, Vroni und Davut nach den Sternen. Jeder von ihnen ist nicht nur eine einzigartige Persönlichkeit, sondern sie stehen auch jeweils für eine bestimmte Zielgruppe von potentiellen Kandidaten, die wir mit unserer Werbung ansprechen möchten. Erklär das doch mal genauer. Wer ist für uns denn alles „richtig“?

Gerne! Die Sparkasse Regensburg bietet viele verschiedene Möglichkeiten für eine Ausbildung und Karriere. Durch unsere unterschiedlichen Modelle bieten wir viele Entfaltungsmöglichkeiten.

Basti steht in der Miniserie für die Ausbildung FLEX für Studienaussteiger und Quereinsteiger. Die Ausbildung findet über die Sparkassenakademie statt und dauert maximal zwei Jahre. Mit diesem speziellen Modell hat man die Möglichkeit, Freizeit und Vergütung selbst mitzubestimmen.

Vroni vertritt das Duale Studium. Das Bachelor-Studienprogramm an der Sparkassen-Akademie bildet die Grundlage für die Karriere in der anspruchsvollen Beratung von Privat- und Firmenkunden, sowie für die Übernahme von Führungsaufgaben im mittleren Management der Sparkasse Regensburg.

Davut macht die klassische Ausbildung zum Bankkaufmann. Jeder der einen erfolgreichen Schulabschluss in der Tasche hat und eine abwechslungsreiche Ausbildung in einem modernen Unternehmen in der Region sucht, ist für uns „richtig“. Voraussetzung ist auf jeden Fall die Mittlere Reife mit durchschnittlich befriedigenden Noten.

 

 

Wer einen Beruf wählt, sollte auch grundsätzlich dazu passen. Was für Qualitäten sollten potentielle Interessenten generell mitbringen?

Man sollte freundlich und aufgeschlossen sein, sowie ein echtes Interesse an Menschen mitbringen. Neben guten schulischen Leistungen ist uns eine hohe Lern- und Leistungsbereitschaft wichtig. Spaß und Interesse an der Finanzdienstleistung dürfen natürlich nicht fehlen. Wenn man dann noch verantwortungsbewusst und zuverlässig handelt und Lust hat, sich zu engagieren und in Teams zusammenarbeiten – steht einer Bewerbung nichts mehr im Wege.

 

Und wie und wo kann ich mich bewerben?

Das gesamte Bewerbungsmanagement erfolgt online über unsere Website. Die folgenden drei Aussagen muss das Anschreiben beantworten können: Warum interessiert mich der Beruf? Warum bin ich geeignet? Warum die Sparkasse Regensburg? Es muss individuell, persönlich und fehlerfrei gestaltet sein. Es sollte auf keinen Fall ein Musteranschreiben aus dem Internet verwendet werden. Wir wollen kein 0815-Anschreiben, sondern ein Anschreiben das ab dem ersten Satz Interesse weckt. Der erste Schritt und Türöffner ist die schriftliche Bewerbung!

 

Was sind dann die nächsten Punkte? Wie kann man sich optimal auf den Bewerbungsprozess vorbereiten?

Wenn das Anschreiben und der Rest der Bewerbung in Ordnung sind, erhalten die Bewerber einen Zugang zum Onlinetest, den die Bewerber ganz bequem von zu Hause aus durchführen können. Da der Test die berufliche Eignung feststellt, ist es wichtig, dass der Test persönlich und alleine absolviert wird.

Unser Tipp: Die Bewerber sollten den Berufseignungstests im Vorfeld im Internet üben – man schreibt ja auch keine Prüfung ohne vorher zu lernen. Nach dem erfolgreichen Test wird man zu einem Schnuppertag in eine unserer Filialen eingeladen. An diesem Tag schauen die Bewerber hinter die Kulissen und sind überall live dabei. Bestens vorbereitet werden die Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Hier führen wir dann ein klassisches Interview. Zusätzlich gibt es ein kleines, improvisiertes Rollenspiel mit einem Kunden – da kann man dann schon das ein oder andere Vertriebstalent gleich entdecken!

 

 

Wie lange dauert die Ausbildung? Gibt es kürzere Varianten? Was erwartet die Azubis in dieser Zeit? Gibt es irgendwelche besonderen Highlights oder Meilensteine?

Die Ausbildung dauert, abhängig vom Schulabschluss, zwischen zwei und zweieinhalb Jahre. Mit dem Abitur oder Fachabitur kann man die Ausbildungsdauer auf zwei Jahre verkürzen. Der betriebliche Teil der Ausbildung steht unter dem Motto: Learning by doing!  Neben der Filialausbildung dürfen unsere Azubis auch ausgesuchte interne Abteilungen kennenlernen. Wir bieten zahlreiche Seminare, Trainings und Projekte an. Am Ende der Ausbildung steht dann auch schon die Abschlussprüfung vor der Tür. Natürlich finden während der gesamten Ausbildung auch immer wieder Highlights und Veranstaltungen in Eigenregie, wie z.B. der Elternabend, statt. Man startet mit einem zweiwöchigen Einführungsseminar, das einen ersten Einblick ins Bankgeschäft gibt.

 

Was verdient man in der Ausbildung? Was bietet die Sparkasse den Azubis zusätzlich?

Die Ausbildungsvergütung ist nach Ausbildungsjahren gestaffelt. Im ersten Lehrjahr verdient ein Auszubildender rund 1070 Euro und steigert sich dann um rund 50 Euro pro Lehrjahr – nicht schlecht, oder?

Neben dem Grundgehalt erhalten die Auszubildenden Vermögenswirksame Leistungen, einen Fahrtkostenzuschuss und wir übernehmen alle erforderlichen Lernmittel. Daneben honorieren wir die Noten der Zwischenprüfung und Abschlussprüfung. Als Azubi erhält man attraktive Zusatzleistungen und besondere Konditionen im Finanzdienstleistungsbereich. Wir fördern und entwickeln die individuellen Talente und Fähigkeiten unserer Azubis.

 

 

Liebe Theresa, Danke für deine Ausführungen. Das klingt doch alles echt super. Dann sind wir mal gespannt und freuen uns gemeinsam auf viele neue Sparkassler und Sparkasslerinnen!  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.