Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

PARTNER DER KULTUR: Sparkasse Regensburg und das Kunstforum Ostdeutsche Galerie

PARTNER DER KULTUR: Sparkasse Regensburg und das Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Auch für 2020 haben wir, die Sparkasse Regensburg, unser Engagement mit dem Kunstforum Ostdeutsche Galerie (KOG) verlängert. Schon seit vielen Jahren besteht diese Partnerschaft im Zeichen von Kunst und Kultur.

Für uns als Sparkasse Regensburg ist diese Partnerschaft von großer Bedeutung. Im Zuge der Jahrespressekonferenz des KOG bedankte sich Christian Orschler, Leiter Kommunikation und Medialer Vertrieb, als Vertreter der Sparkasse besonders bei den Aktiven des Kunstforums, die wichtige Beiträge für eine regionale Kulturszene leisten: „Die kulturelle Vielfalt des Museums genießt eine hohe gesellschaftliche Akzeptanz. Dafür gewährleistet die Sparkasse gerne finanzielle Stabilität, um auch weiterhin ein verlässlicher Partner der Kunst zu bleiben. Zumal das neue Jahr auch für das Kunstforum Ostdeutsche Galerie ein ganz Besonders darstellt.“

Denn: Im Sommer feiert das Museum sein 50-jähriges Bestehen. Neben vielen Highlights stehen vor allem drei große Ausstellungen auf dem Programm:

  • „Reisen. Entdecken. Sammeln“ führt in die Zeiten des Eisernen Vorhangs zurück mit Werken von Barbara Klemm, Günther Uecker sowie einiger tschechischer Undergroundkünstler.
  • Der Lovis-Corinth-Preis 2020 geht an den renommierten Medienkünstler Peter Weibel. Eine umfangreiche Ausstellung gibt Einblick in sein vielfältiges Schaffen.
  • Die letzte Schau untersucht das Phänomen „Grenze“. Die Gegenüberstellung mehrerer tschechischer Künstlerpositionen bringt spannende Erkenntnisse.

 

50 Jahre nach seiner Eröffnung und 30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs lädt das Kunstforum Ostdeutsche Galerie also zum Reflektieren ein: Die drei Ausstellungen bieten zum einen Rückblicke auf die Geschichte. Zum anderen regen sie die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen an, in die Zukunft zu schauen.

 

Fassade mit Säuleninstallation Venceremos/Sale von Magdalena Jetelová
Foto: Kunstforum Ostdeutsche Galerie/Wolfram Schmidt, Regensburg

 

Begleitprogramm und Projekte 2020

Neben dem Ausstellungsprogramm stehen im kommenden Jahr auch vielfältige Veranstaltungen, Führungen und Workshops an. Insbesondere die „kunstvollen“ Donnerstage bieten Gelegenheit, den Kunstgenuss mit einem gesellschaftlichen Event zu verbinden. Beim KOG-tail präsentieren die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des KOG spektakuläre Werke und deren Geschichten, dazu gibt es exklusive Drinks von einem Gastbarkeeper.

Im stilvollen Foyer wird eine „Brush Hour“ stattfinden. Zu dieser sind alle, auch bisher unerfahrene Maler, eingeladen, ausgewählte Stücke aus der Sammlung nachzuempfinden.

Besondere Höhepunkte wird es in den Sommermonaten geben: Die können sich Besucherinnen und Besucher auf auf Künstlergespräche, Expertenführungen, ein Freiluftcafé, Kunstfilme und eine 70er Jahre Party freuen.

 

Blick in die Dauerausstellung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie
Foto: Peter Ferstl, Stadt Regensburg

 

Inspirieren ist einfach: Die Kunstsammlung der Sparkasse Regensburg

Für uns als Sparkasse ist die Unterstützung von Kunst und Kultur in der Region nicht nur Feigenblatt oder Alibi. Wir selbst betrachten Kunst als unverzichtbaren Wert unserer Gesellschaft und sind auch mit unserem Haus ein Förderer der regionalen Kunstszene. So besitzen wir mittlerweile die größte Unternehmens-Kunstsammlung Ostbayerns und haben mehr als 1.400 Kunstwerke aus dem ostbayerischen Raum in unsere Sammlung aufgenommen.

 

 

Repräsentativer Querschnitt ostbayerischer Kunst

Der Sinn für Qualität ist die Voraussetzung für den Aufbau unserer anspruchsvollen und hochwertigen Kunstsammlung. Seit über 20 Jahren kaufen wir – basierend auf einem ansehnlichen Bestand an Arbeiten des bekannten „Regensburger Dreigestirns“ Otto Baumann, Kurt von Unruh und Willi Ulfig – Papierarbeiten an. Durch diese kontinuierliche Sammlungstätigkeit ist über Jahre hinweg ein repräsentativer und einmaliger Querschnitt ostbayerischer Gegenwartskunst entstanden.

Unsere Kunstsammlung wird grundsätzlich jährlich erweitert. Für das Jahr 2019 haben wir die Ankäufe erneut in einem öffentlichen Wettbewerb ausgeschrieben. Detaillierte Informationen zu unseren Ankäufen 2019 finden Sie demnächst auch hier auf unserem Blog.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.