SPARKASSE SPORT: Sonne, Singlets und eine Messerspitze Salz

von Felix Plinke am in Inspirieren ist einfachKommentieren

Achtung! Jetzt wird es heiß! Der Teer auf den Straßen wird weich, das Eis schmilzt und alle schwitzen. Die Kleidungsstücke werden auch immer knapper. Es ist Sommer! An diesen Tagen ist an Sport eigentlich gar nicht zu denken. Jeder versucht nur noch, sich abzukühlen. Wie soll man bitteschön bei der Hitze noch laufen können? Um 01:00 Uhr nachts? Da versuchen die meisten von uns zu schlafen.

LaufenHitze5Was bleibt einem Läufer dann noch übrig? Nackt laufen? Lieber nicht, sonst gibt es Ärger. Aber was kann man dann anziehen? Im Sommer gilt die einfache Regel: Weniger ist mehr! Zeigt her euren Körper und wofür ihr trainiert. Das heißt: Bedeckt das, was muss. Der Rest des Körpers darf das Licht der Sonne erblicken.

Trotz der hohen Temperaturen sehe ich immer noch viele Leute, die mit einer Dreiviertel-Tight an der Donau rumrennen. Ich weiß nicht, wie die Leute das aushalten.  Das machen nur Sprinter, denn die haben einfach einen Tick im Dachstübchen. Außerdem laufen die Heißblüter maximal 150 Meter am Stück. Die wissen gar nicht, was wir Langstreckler auf unseren Touren erleiden.

LaufenHitze2

 

Mein Tipp: Für die Herren rate ich zu einem Singlet (das ist eine Art Tank Top für den Sport) und eine kurze Hose oder Split-Short. Damit ist das Wichtigste eingepackt und der Rest darf sich im leichten Laufwind abkühlen. Außerdem liegen diese Kleidungsstücke nicht so eng am Körper. Für Frauen gibt es die gleiche Konstellation. Wenn die Damen es more sexy mögen, dürfen diese auch Sport-Tops und Hotpants anziehen. Ganz wichtig ist auch: nehmt Funktionskleidung! Baumwollsachen sind jetzt absolut tödlich.

Wenn ihr noch richtig cool sein wollt, dann zieht noch eine fesche Sonnenbrille an. Aber damit meine ich keine Ray-Ban. Das ist keine Sportbrille und sieht für diesen Zweck einfach nur albern aus!

LaufenHitze3

Mein wichtigster Tipp: Ihr müsst unbedingt ausreichend trinken! Ihr schwitzt relativ viel bei diesen warmen Temperaturen. Diese Flüssigkeit braucht der Körper, deshalb müsst ihr den Verlust unbedingt kompensieren. Trinkt ihr nicht genug, dann lauft ihr buchstäblich Gefahr, einen Hitzschlag zu erleiden. Ebenso ist die Verletzungsanfälligkeit um ein Vielfaches höher. Aufgrund der wenigen Flüssigkeit fehlen wichtige Mineralien. Wichtig ist auch, nach dem Sport diese Mineralien wieder aufzunehmen. Stellt euch dazu eine Flasche Wasser an eure Haustür. In diese Flasche Wasser schüttet ihr eine Messerspitze Salz pro Liter hinein und trinkt es anschließend. Alternativ können im Breitensport auch Schorlen getrunken werden (Verhältnis 3:1 von Mineralwasser zu Saft).

Ihr dürft euch auch von dem etwas langsameren Tempo nicht unterkriegen. Der Körper ist bei dieser Hitze nicht ganz so leistungsstark. Deshalb nehmt euch nicht unbedingt die große Runde vor. Der Körper hat weniger PS zur Verfügung. Das ist natürlich bei diesen Temperaturen.

LaufenHitze1

 

Noch ein Rat zum Schluss. Ihr müsst nicht unbedingt immer mittags laufen. Die Sonne scheint schon relativ früh. Auch abends ist es lange hell. Nutzt diese Stunden, denn da ist es nicht so drückend heiß. Es ist viel angenehmer zu diesen Zeiten zu laufen.

Sonst gilt, wie immer: Lauft los! Ganz egal, wie heiß es ist.  Außerdem fängt der Schweiß erst so richtig an zu laufen, wenn man stehen bleibt. Also: Bleibt immer in Bewegung. Nur bei Gewittern solltet ihr vorsichtig sein. Niemand ist nunmal schneller als der Blitz!

Wie immer heiß, aber herzlich!

Euer Plinkelix

PlinkelixmitLogo

Tags für diesen Artikel: , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Sparkasse Regensburg