Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

bevestor: Der digitale Experte für Wertpapiere

bevestor: Der digitale Experte für Wertpapiere

 

Wie wäre es, wenn man in Zeiten der Niedrigzinsen seinen persönlichen Wertpapierexperten immer dabei hätte? Möglich machen das heutzutage sogenannte Robo-Advisor. Das sind digitale Anlagehelfer in Form einer intelligenten Software, mit denen Kunden in Wertpapiere investieren können. Auch die Sparkasse Regensburg bietet ab sofort so ein schlaues Helferlein an. Sein Name: bevestor. Ein interdisziplinäres Team aus erfahrenen Wertpapier- und Digital-Experten entwickelt für dieses neue Produkt Lösungen, die Privatanlegern eine unkomplizierte und transparente Möglichkeit der digitalen Vermögensanlage und –verwaltung bieten. 

 

Interview mit Matthias Regnat

Produktmanager bei der Sparkasse Regensburg

 

 

bevestor Bedienung

Die Bedienung ist dabei ziemlich einfach. Den Robo-Advisor bevestor kann man über das klassische Homebanking benutzen oder per App für Android oder iOS auf das Smartphone herunterladen. Dann aufrufen und ein paar Fragen zum finanziellen Hintergrund und zur Risikofreude beantworten. Das Tool schlägt ein entsprechend individuell abgestimmtes Wertpapier-Portfolio vor. Der Kunde investiert sein Geld nach Wunsch und hat in der Folgezeit nur noch wenig zu tun. Die Software eröffnet und verwaltet das Wertpapierdepot und kauft und verkauft die Wertpapiere nach – natürlich (wie es sich für einen Robo gehört) mit modernsten mathematischen Methoden. Gut zu wissen: bevestor ist kein unerfahrenes StartUp, sondern eine hundertprozentige Tochter der DekaBank Deutsche Girozentrale mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Deka ist das Wertpapierhaus der Sparkassen.

 

bevestor Fondsuniversum

Die bevestor Experten greifen für ihre Kunden auf ein umfangreiches Universum von aktiven und passiven Fonds zurück. Im Portfolio ist die Auswahl und die Gewichtung der einzelnen Fonds abhängig von der aktuell gültigen Allokation. Das Fondsuniversum wird laufend durch die Experten der Deka Vermögensmanagement GmbH überwacht und einzelne Produkte gelegentlich durch besser geeignete Produkte ersetzt.
 
 

bevestor Anlagekonzept Select

Bei Select stehen dem Kunden fünf weltweit diversifizierte Portfolios mit unterschiedlicher Risikoausprägung als Basis für deine individuelle Geldanlage zur Verfügung. Diese können die Kunden mit individuellen Investmentthemen wie Wasser, Digital Lifestyle oder Infrastruktur auf ihre persönlichen Wünsche ausrichten. Die Select Portfolios bestehen überwiegend aus passiven Fonds (sogenannte ETFs) sowie einzelnen aktiv gemanagten Fonds. Mit mathematischen Methoden, dem sogenannten Resampling Ansatz nach Michaud, berechnen die Anlageexperten der Deka, welche Zusammenstellung für die Portfolios aktuell am besten geeignet ist. Im Ergebnis sind die Portfolios so ausgerichtet, dass sie ein optimales Rendite-Risiko-Profil aufweisen, also eine möglichst hohe Rendite bei geringstmöglicher Schwankung.

Das Managementziel für bevestor Select 50 ist beispielsweise eine attraktive Kapitalrendite mit überschaubaren Chancen auf zusätzliche Kursgewinne. Dazu wird in eine ausgewogene Mischung von Aktien- und Anleihenfonds investiert. Ergänzt wird das Portfolio durch eine geringe Rohstoffquote und Liquidität. Der Kunde ist bereit, beispielsweise mittlere Kurs- und Währungs- sowie mittlere Bonitätsrisiken zu tragen.

 

bevestor Anlageschutz    

Die internationalen Kapitalmärkte bieten viele Chancen auf eine ansehnliche Rendite. Wer zum Beispiel im Zeitraum von Ende 2002 bis Ende 2017 in den DAX investierte, konnte eine Rendite von 10,5 % pro Jahr erzielen (Quelle: DAI). Auf der anderen Seite gibt es aber auch immer wieder Phasen größerer Verluste. Gut, wenn man in einer solchen Phase sein Portfolio flexibel schützen kann. Wie mit dem Anlageschutz bei bevestor. Dazu wird der Wert deines Portfolios täglich individuell beobachtet und im Falle einer negativen Entwicklung in einen sicherheitsorientierteren geldmarktnahen Fonds umgeschichtet.

Der Anlageschutz soll die getätigte Geldanlage vor starken Marktschwankungen schützen und größere Verluste im Depot vermeiden. Dabei wird der Wert deines Portfolios täglich individuell durch eine computergestützte Risikomanagementstrategie geprüft. Zeichnen sich größere Verlustrisiken ab, wird in einen sicherheitsorientierteren Fonds umgeschichtet. Ziel ist es, dass ein Verlust von 10 % nicht überschritten wird. Der Anlageschutz kostet jährlich 0,2 % bezogen auf den durchschnittlichen Depotwert. Der Anlageschutz wird durch die Deka Vermögensmanagement GmbH erbracht.

Bitte beachten: Beim Anlageschutz handelt es sich um eine Risikomanagement-Strategie und NICHT UM EINE GARANTIE. In bestimmten Marktsituationen können die definierten Verlustschwellen auch überschritten werden. Der Anlageschutz wird von der Deka Vermögensmanagement erbracht.
 

bevestor Kosten

Auch bei den Kosten möchte bevestor so transparent wie möglich sein. Kunden zahlen eine jährliche Gebühr von 0,8% auf deinen durchschnittlichen Depotwert. Nutzt der Kunde zusätzlich den Anlageschutz, werden jährlich weitere 0,2% erhoben. Die Depot- und Transaktionskosten für den Anteilserwerb sowie die Rückgabe der Fonds sind dabei bereits enthalten. Die Jahresgebühr wird jeweils im Dezember vom Referenzkonto eingezogen.

 

Quelle: bevestor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.