Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

KUNSTSAMMLUNG DER SPARKASSE REGENSBURG: „Ein unverzichtbarer Wert.“

eingestellt von Carolin Winkelmeier am 27. Juli 2018

Inspirieren ist einfach. In Zeiten der Digitalisierung und ständigen Veränderung bleibt ein Wert erhalten – die Kunst. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist es essentiell, diese zu erhalten und die künstlerische Freiheit zu fördern. Auch in diesem Jahr kauft die Sparkasse Regensburg erneut Papierarbeiten an, um ihre Kunstsammlung zu erweitern. Warum sammelt die Sparkasse Regensburg und was zeichnet die Kunstsammlung aus? Darüber hat Dr. Markus Witt, stv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Regensburg, mit uns gesprochen.

 

Sehr geehrter Herr Dr. Witt, demnächst möchte die Sparkasse Regensburg ihre Kunstsammlung erneut erweitern. Warum sammelt die Sparkasse Regensburg eigentlich Kunst?

Kunst ist ein unverzichtbarer Wert unserer Gesellschaft. Die Sparkasse Regensburg besitzt mittlerweile eine der größten Unternehmens-Kunstsammlungen Ostbayerns. Durch den kontinuierlichen Ankauf über einen Zeitraum von 25  Jahren von über 1.400 Kunstwerken aus dem ostbayerischen Raum fördern wir Kunst, Künstler und Kultur. Kunst ist ein Mehrwert – wir möchten insbesondere zeitgenössische Kunst in unser Unternehmen integrieren und kreative Projekte unterstützen.

 

Dr. Markus Witt im Gespräch auf einer Ausstellung der Sparkasse Regensburg 2015. (c) Fotografie Rainer Fleischmann

 

Was ist das Wesen der Kunstsammlung?

Der Sammlung der Sparkasse Regensburg liegt ein dramaturgisches Konzept zugrunde. Dieses bietet Gewähr, dass nicht nur von einer Ansammlung von Kunstwerken gesprochen werden kann, sondern von einer Kunstsammlung, die dem Anspruch auf Qualität und erkennbarer Sammlungsidee gerecht wird. Die Sammlung genießt zu Recht unter Kunstfreunden, nicht nur bei unseren Kunden und in der Region, sondern auch überregional, hohe Anerkennung. Sie ist in ihrer Größe, Qualität und Ausrichtung einzigartig.

 

Was zeichnet die Kunstsammlung der Sparkasse Regensburg aus?

Unsere Sammlung konzentriert sich auf Papierarbeiten von Künstlern und Künstlerinnen aus der Region, die nach 1945 geboren wurden. Seit der Formulierung dieses Sammlungskonzeptes im Jahre 1993 hat die Sparkasse Regensburg mittlerweile über 1400 Exponate erworben und deckt das breite Spektrum von der Bildhauerzeichnung über freiexperimentelle Zeichnungen, von druckgraphischen Zyklen bis zu besonders eigenständigen Fotoarbeiten ab. Nicht nur in unserem Haus, sondern in ganz Ostbayern ist die Kunst sehr facettenreich. Wir möchten diese Vielfalt in unserer Sammlung abbilden.

Was unterscheidet das Sammlungskonzept der Sparkasse Regensburg von anderen Unternehmens-Sammlungen?

Wir versuchen Kunst zu integrieren. Kunst soll ein beständiges Element unseres Alltages sein. So gestalteten beispielsweise drei junge Künstler aus der Region Regensburg im Sommer 2015 die Rückwände von drei Besprechungsräumen in unserer Zentrale in der Lilienthalstraße. Einer von ihnen war Florian Toperngpong, der im Juli von der Stadt Regensburg den Kulturförderpreis erhalten hat. Wir freuen uns sehr für ihn und möchten auch hier gerne die Möglichkeit nutzen, um ihm zu gratulieren.

 

Wandgestaltung von Künstler Florian Topernpong in der Zentrale der Sparkasse Regensburg. (c) Fotografie Rainer Fleischmann

 

Uns, der Sparkasse Regensburg, ist es wichtig vor allem auch junge Künstler und Nachwuchstalente zu fördern, in dem wir ihnen kreative Projekte oder wie in diesem Fall freie Räume zur Gestaltung bieten.

Auch 2018 werden wir wieder Ankäufe von Papierarbeiten für unsere Kunstsammlung tätigen. Mit einer Neuerung – der Ankauf in diesem Jahr erfolgt anhand einer Auslobung. Start hierfür ist im Juli. Die Ausschreibung endet am 30.09.2018. Bewerben kann sich jeder Künstler und jede Künstlerin, der/ die in Ostbayern lebt und nach 1945 geboren ist. Wir sind schon gespannt und freuen uns sehr auf die Einsendungen! Weitere Informationen hierzu finden Sie auch auf unserer Website.

 

Dr. Markus Witt auf einer Ausstellung der Sparkasse Regensburg 2015. (c) Fotografie Rainer Fleischmann

 

Wie kommt das Thema Kunst bei Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen an?

Das Besondere an der Kunstsammlung der Sparkasse Regensburg ist die öffentliche Präsentation der Werke. In vielen Unternehmen bleiben die Kunstschätze oftmals im Verborgenen. Ganz im Gegenteil zur Sparkasse Regensburg. Hier integriert man die Werke in das alltägliche Leben unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Werke hängen repräsentativ in unseren Filialen, in den Büroräumen, in Besprechungszimmern und in den Gängen unserer Zentrale in der Lilienthalstraße.

Die Sparkasse Regensburg wird dadurch zu einer gesamtheitlichen großen Galerie. Wir laden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch unsere Kunden und Gäste jeden Tags aufs Neue zum Betrachten dieser Kunstwerke ein.  Wir möchten die Neugierde auf Kunst wecken, sie aber niemanden aufdrängen. Wir möchten ihr Raum schaffen und Raum geben, um sie wirken zu lassen.

Und ich bin mir sicher:  Ein jeder profitiert davon auf seine eigene Weise.

 

Lieber Herr Dr. Witt, vielen Dank für das Gespräch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Kommentare


Michael schreibt am 28.09.2018 um 11:08 Uhr:

Man kann der Einleitung nur zustimmen. Alte Werte erhalten, um damit die Zukunft neu gestalten zu können. Schön, dass es dieses Engagement gibt.


Antwort von Fabian Lutz am 08.10.2018 um 09:56 Uhr:

Hallo Michael, vielen Dank für Ihr positives Feedback. Das bestärkt und in unseren Anstrengungen! VG Fabian Lutz