Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

INTERVIEW MIT THOMAS SPITZER: Master of the Uni-Vers #8

von Fabian Lutz am 11. April 2018

Am 28. Mai findet wieder ein Master of the Uni-Vers statt. Auf Einladung von Thomas Spitzer werden sich tausende Fans im Audimax an der Uni Regensburg versammeln. Der Master ist der wahrscheinlich größte Slam in Bayern und ein Termin, den sich alle Poetry Fans in Regensburg immer ganz dick in den Kalender eintragen. Das Wort-Spektakel ist schnell ausverkauft, die Tickets heiß begehrt. Tolle Atmosphäre,  flinke Gedanken und fette Sprüche: das ist genau die Mischung, mit der man ein ganz gefülltes Audimax zum Leuchten bringt. Aber wie geht es nach all den schönen und denkwürdigen Abenden in diesem Frühjahr konkret weiter? Wartet ein Prust-Muskelkater im Zwerchfell auf uns? Oder renken wir uns dieses Mal den Kiefer vor Wiehern aus? Als Hauptsponsor fragen wir direkt in Köln bei Comedian und Meisterslammer Thomas nach!       

 

Lieber Thomas, wie immer habe ich vor unserem traditionellen Jahresgespräch unser letztes  Interview noch einmal durchgelesen. Dabei musste ich feststellen, dass das alles ja viel zu intellektuell  geworden ist. Das versteht doch keiner mehr! Und bei der Sparkasse ist ja jetzt alles immer „einfach“. Darum stell ich dir heute nur ganz einfache, kurze Fragen. Und nicht so viele. Einverstanden?

Klar.

 

(c) Fotografie Thomas Spitzer by Niko Neithardt

 

Wie geht es dir so?

Gut, ich bin gerade aus Südkorea zurückgekommen.

 

Du kommst ganz schön rum. Bewährt sich dabei dein Weihnachtsgeschenk, das Schweizer Taschenmesser?

Haha. Das ist super. Schweizer Taschenmesser sind so seltsam antiquiert. Ich glaube, meins hat einen Haken, damit man damit Gepäck heben kann. Wer bin ich? Ein Fischerjunge aus dem 19. Jahrhundert? Ich muss nicht mit einem Haken Gepäck heben.

 

 

Aber du musst den wahrscheinlich größten Slam in Bayern heben! Am 28. Mai findet der 8. Master of the Uni-Vers statt. Tatsache oder Gerücht?

Ist das schon wieder so bald? Wow. Wie die Zeit vergeht!

 

Wortfischerjunge, bitte baue einen Satz: „In der Theorie ist der Master oft he Uni-Vers ein ………. Aber in der Praxis passieren dann……

In der Theorie ist der Master Of The Uni-Vers nur ein sehr sehr großer Poetry Slam. In der Praxis ist es ein ziemlich skurriler Abend, bei dem die Band geroasted wird, Hazel auch mal spontan eine kleine Lobeshymne an Obertraubling rausknallt oder Felix Lobrecht das Zeitlimit um eine halbe Stunde verpasst.

 

Wie lebt es sich als lustiger Typ so in Köln? 

Es ist lustig.

 

Das macht Sinn. Wo würdest du leben, wenn du nicht so lustig wärst?

Haha. Das ist eine gute Frage, die habe ich tatsächlich noch nie gehört. Ich denke, dann wäre ich in Ulm geblieben, wo ich die letzten 10 Jahre meiner Kindheit verbracht habe. Ulm ist der schlimmste Ort auf der ganzen Welt.

 

Deswegen gibt es wohl auch diesen berühmten Satz, der mit in Ulm und um Ulm herum. Welcher Poet wird am 28. Mai beim Regensburger Publikum die dreckigsten Lacher auslösen? Und wer die schönsten?

Helene Bockhorst wird die dreckigsten Lacher auslösen, Vincent Pfäfflin die schönsten. Ich bin mal gespannt auf Elena Hammerschmid, die Regensburgerin. Die habe ich auf Empfehlung eingeladen und selbst noch nie gesehen.

 

 

Warum Helene und Vincent?

Nur so ein Gefühl. Ich freue mich aber auch darauf, Fabian, David und Alex wiederzusehen. Diesmal wird es ein ganz enges Höschen. Ich habe zum ersten Mal wirklich keine Ahnung, wer gewinnen wird. Alles ist möglich. Wahrscheinlich Fabian. Oder doch David? Ne, keine Ahnung.

 

Ab wann kann ich wo Karten für den Master kaufen?

Ab dem 23. April, also übernächsten Montag, im Bücher Pustet an der Uni.

 

 

Möchtest du zum Abschluss noch jemanden grüßen?

Ja, meinen Podcast-Kollegen Thomas Schmidt. Der hat bestimmt einen Google-Alert auf seinen Namen, so wie ich ihn kenne. Wäre lustig, wenn er hier landet.

 

Lieber Thomas, wir freuen uns auf dich und deine wilde Bande! 

 

(c) Titelfoto Niko Neithardt

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.