Interview Azubifiliale 2016: Darum machen wir in Neutraubling und Regenstauf mit!

von Fabian Lutz am in Lernen ist einfach, Miteinander ist einfachKommentieren

Diese Woche ist eine der spannendsten des Jahres. Denn seit Montag haben unsere Azubis die Kontrolle über zwei wichtige Filialen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Regensburg übernommen. In Regenstauf und Neutraubling regiert bis zum 24. Juni der Nachwuchs und gibt sein Bestes. Das Ziel: Das Gelernte erfolgreich umsetzen und die Kunden optimal beraten und betreuen. Der Ernstfall also. Wir haben im Vorfeld Peter Lau, Daniel Vöhringer und Stefanie Österer in der chilligen Azubi-Lounge in unserer Zentrale zusammengetrommelt und nachgefragt, warum sie bei dem Projekt mitmachen und was sie sich davon versprechen. 

 

Hallo ihr Drei! Erstmal vielen Dank, dass ihr überhaupt Zeit für uns gefunden habt. Schließlich sind die Vorbereitungen für die Azubifiliale schon im vollen Gange. Auf was freut ihr euch denn am meisten?

 

Stefanie: Am meisten freue ich mich, echte Verantwortung übernehmen zu dürfen. Außerdem wird es aufregend werden, mit den anderen Azubis diese Situation zu meistern. Wir werden uns gegenseitig unterstützen.

Peter: Ich freue mich vor allem darauf, neue Herausforderungen zu bewältigen.

Daniel: Am meisten freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit den Azubikollegen und auf die Durchführung unserer Aktionen, die Gewinnspiele und Sonderstände. Natürlich bin ich auch sehr gespannt, wie die Woche ablaufen und welche der beiden Filialen den meisten Erfolg erzielen wird.

BlogAzubifilialeBild1  

Klingt alles gut. Aber ich bin neugierig. Warum habt ihr euch bei diesem Projekt denn überhaupt beworben? Die Teilnahme bedeutet ja auch viel Arbeit.

 

Daniel: Es ist einfach eine völlig neue Situation, das hat mich gereizt. Der Druck ist jetzt schon da, die Vorbereitungen fordern und fördern uns schon ganz ordentlich.

Peter: Innerhalb einer Woche können wir so viele Eindrücke und Erfahrungen sammeln. Das wird uns später noch von Nutzen sein. Das ist die Chance, die eigenen Stärken und Schwächen herauszufinden. Nur so kann man sich persönlich und beruflich weiterentwickeln, finde ich.

Stefanie: Das ist halt schon ein einmaliger Event. Umso mehr habe ich mich nach meiner Bewerbung gefreut, als ich die Zusage bekommen habe. In meinem Freundeskreis ist die Sparkasse Regensburg der einzige Ausbildungsbetrieb, der seinen Nachwuchs so tatkräftig unterstützt und ein solches Projekt überhaupt stemmt. Das finde ich gut.

 

Welche Aufgabe werdet ihr übernehmen? Was genau wird diese Woche passieren?

 

Stefanie: Ich werde als Privatkundenberaterin in der Azubifiliale eingesetzt sein. Mit viel Freude bereite ich mich mit meinen Kollegen auf die Kundentermine vor und bin schon gespannt, wie ich meinen Kunden in der Woche weiterhelfen kann.

Daniel: Es wird ganz viele tolle Aktionen und Angebote geben!

Peter: Aufgrund der Jahreszeit steht für uns die Urlaubszeit im Fokus. Außerdem widmen wir uns den digitalen Bezahlmöglichkeiten in der heutigen Zeit. Wir bieten allen Kunden natürlich auch den normalen Service im Zahlungsverkehr, wie sie es gewöhnt sind.

BlogAzubifilialeBild2  

Mal ehrlich. Gibt es Situationen vor denen ihr besonderen Respekt habt?

 

Daniel: Mal ehrlich? Läuft! (lacht)

Peter: Trotz unserer intensiven und guten Vorbereitung, habe ich schon etwas Bammel vor dem Tag, an dem wir die Filiale zum ersten Mal aufsperren. Weil ich glaube, dass es am Anfang sehr ungewohnt sein wird, die Verantwortung vollkommen alleine zu tragen. Ich bin mir aber sicher, dass wir als Team gut funktionieren. Wir schaffen das!

Stefanie: Am meisten Respekt habe ich davor, dass wir auf uns selbst gestellt sind. Und nicht wie üblich einfach nachfragen können, wenn wir etwas nicht so genau wissen.

 

Wie genau habt ihr euch zusammen auf die Woche vorbereitet?

 

Daniel: Seit April gibt es regelmäßige Treffen, bei denen wir unsere Ideen zusammentragen, uns austauschen und den Stand der Dinge abklären. Wir haben auch eine To-Do-Liste mit  Zeitplan, mit der man nichts vergisst und den Überblick behält. Die Aufgaben haben wir untereinander aufgeteilt, aber wir ziehen trotzdem alle an einem Strang und helfen uns gegenseitig.

Peter: Ja, wir tragen immer wieder unsere kreativen Ideen zusammen und erfahren bei den Treffen, wie weit die anderen Teams schon sind. Jede Woche die vergeht, bringt uns eine Woche näher an den großen Event. Die Vorbereitungen schon auf Hochtouren.

 

Was, glaubt ihr, wird nach dieser Woche anders für euch sein?

 

Peter: Genau diese Frage ist es, die die Azubifiliale für uns so wichtig macht – wir kennen die Antwort nämlich nicht genau. Ziel ist es, uns durch intensive Vorbereitungen neuen Herausforderungen zu stellen und diese erfolgreich zu meistern. Das wird uns als Menschen und als Team verändern. Da bin ich mir sicher.

Stefanie: Die Woche hilft uns dabei, unsere spätere  Arbeit aus mehreren  Blickwinkeln betrachten zu können. So können wir in Zukunft noch umfassender für unsere Kunden da sein.

Daniel: Das ist schwer zu sagen…. Das Projekt lässt uns zum ersten Mal hinter die Kulissen blicken…

BlogAzubifilialeBild3  

Zum Schluss noch die wichtigste Frage: Warum sollen die Kunden in dieser Woche in die Azubifilialen in Neutraubling und Regenstauf kommen?

 

Daniel: Vorbeischauen ist einfach  – jeder ist willkommen! Ein Besuch  in Neutraubling oder Regenstauf wird sowohl den Kunden, als auch uns in toller Erinnerung bleiben. Unser Appell:  Kommen Sie bitte vorbei und lassen Sie sich überraschen und begeistern!

Peter: Durch die monatelangen Vorbereitungen können wir garantieren, in dieser Woche voll und ganz für unsere Kunden da zu sein. Das ist Beratung von jungen Menschen für junge Menschen. Und auch die älteren Kunden werden ihre Skepsis verlieren, wenn sie den frischen Schwung spüren!

Stefanie: Als Generation „Online Banking“ bieten wir in dieser Woche unseren Kunden einen umfassenden Einblick. Vor allem können wir zeigen, dass wir nicht nur vor Ort, sondern auch in der Internet Filiale für alle da sind. Wer noch nie Banking mit dem  Tablet und Smartphone gemacht hat, der kann das jetzt bei uns lernen, versprochen!

 

Vielen Dank für eure Antworten! Ich drücke euch die Daumen, dass alles gut läuft und die Woche so cool wird, wie ihr euch das wünscht! Toi. Toi. Toi.

 

Tags für diesen Artikel: , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 | Sparkasse Regensburg